Institut für intermediale Gestaltung und Darstellung

  - Blaue Stunde
  - Expo 2000
Die kühle Abstraktion der gereihten Bildfolge entbehrt jenen gemütlich anmutenden Farbeffekt, den das Thema zunächst implizieren mag. Sie fordert zum Blick in das eisige Labor-Kunstlicht der hellen Hochparterrefenster, die wie Bildlöcher – ansteigend im Verlauf – nahezu ohne Detailzeichnung auszukommen versuchen und ihre kalte abstrakte Geschichte erzählen, eingebettet in das fahle aber totale Blau.
 
Dargestellt ist ein bürgerliches Stadthaus an einer ganz normalen Straßenecke der Bremer Innenstadt, welches seine Wirkung nicht als architektonisches Objekt ausspielt, sondern ganz auf die Weiß-Blau-Komponenten im Bild abzielt.
 
ARCHITEKTUR PHOTOGRAPHIE WETTBEWERB
Architektur zur Blauen Stunde
Architektur im Zwielicht

Prämierung:
Platz 1, Olaf Sassen, Barßel